Ingo Schweizer, ein neuer Mitarbeiter des SwissScan Parts & Services-Teams

(Interview mit Ch. NEMETOVA 15.07.2021)

In der Vergangenheit hast du Kenntnisse und Erfahrungen aus mehreren Bereichen gesammelt.     Du bist staatlich geprüfter Techniker, Mechaniker für Karosserie- Instandsetzung und QMB.

Mit Themen wie Kalibrierungen, Kühlfahrzeugen, Support und Wasserstoff hast du in den letzten Jahren sehr intensiv gearbeitet.

Du hast nun eine neue Perspektive vor dir, wie bist du zu der SwissScan Parts & Services GmbH gekommen? Ich habe im Jahr 2016 bei einer Schulung der Euroscan Parts &Services GmbH in Kiefersfelden (Deutschland) für Temperaturmesssysteme auf Plattform 6 und 7 und Verifizierung teilgenommen. Diese Schulung wurde von Felix Streit, Geschäftsführer der SwissScan Parts & Services GmbH gehalten.

Hierbei wurden uns Wissen und praktische Fähigkeiten vermittelt, um in der Schweiz als Servicepartner fungieren zu können und seitdem stand ich mit Felix in Kontakt. Dieses Jahr haben wir uns zufällig bei einem gemeinsamen Kunden von SwissScan und meinem ehemaligen Arbeitgeber getroffen und danach kam eins zum anderen. 

Was gefällt dir bei SwissScan Parts & Services GmbH? Mir gefällt sehr, dass bei Swissscan auf den Kunden eingegangen wird und dass der Service und Support GROSS geschrieben wird. Es sind kurze Entscheidungswege und es herrscht ein sehr familiäres Verhältnis in der ganzen Firma.

Nun bist du inzwischen seit drei Monaten bei SwissScan, wie ist dein Eindruck von der Arbeit bis jetzt? Die Arbeit ist sehr vielseitig und ich bin noch dabei, das nötige technische Know-how kennenzulernen. Wir werden geschult und lernen viel Neues, außerdem kann ich viele Erfahrungen in der Praxis sammeln.
Ich war immer offen für Neues und nun bin ich seit einigen Wochen mit meinem Sprinter unterwegs und kann sagen, die Arbeit macht mir viel Spaß.
Teilweise bin ich alleine unterwegs, immer wieder auch mit meinem Kollegen Kevin oder auch mit Felix. Dann kommen wieder Tage, an denen Verkauf, Versand und Dokumentation im Vordergrund stehen. Ich bin sehr zufrieden mit den Arbeitsbedingungen, kann meine Wochenenden wieder mit meiner Frau frei gestalten, was mir einen Ausgleich bietet und mich neue Energie für die Arbeitswoche tanken lässt.

Du bist nun Teil des Teams. Wie empfindest du die Arbeitsatmosphäre? Allgemein herrsch wie gesagt eine familiäre Atmosphäre. Alle sind offen und herzlich und haben mich von Anfang an super aufgenommen. Ich kommuniziere fast täglich mit meinen Kollegen und Felix, dann planen wir die anstehenden Touren und Reparaturen. Die Kommunikation ist allgemein sehr offen, es gibt kurze Entscheidungswege. Bis jetzt ist mein Eindruck der Arbeitsatmosphäre dynamisch, locker, vielseitig und sehr interessant.

Welche Wünsche hast du für deine berufliche Zukunft? Ich wünsche mir weitere spannende Projekte, dass das Produktportfolio weiterhin wächst und gerade der Bereich in der Schweiz, in dem ich beschäftigt bin, sich immer weiterentwickelt und ausgebaut wird.
Abschließend kann ich sagen, dass ich sehr froh bin diesen Schritt gegangen zu sein. Ich lerne viel, habe einen sehr abwechslungsreichen Alltag, kann meine Fähigkeiten gut einbringen, werde gefordert, aber auch gefördert.

Vielen Dank für das Gespräch!